Raum 38 | 3. Stk. | Bildende Kunst

Jürgen Frisch

1948 in Münchberg, Bayern, geboren
1974-1980 Studium der Malerei an der Hochschule der Künste Berlin
1979 Meisterschüler bei Prof. Engelman
1980 Gründungsmitglied der Produzentengalerie GARAGE, Berlin
Lebt und arbeitet in Berlin.

„Die Wirklichkeit der Malerei ist die Leinwand“, sagte Alberto Giacometti mal. Mit kräftigem Pinselstrich, exakt und gedacht gesetzt, bestätigt Jürgen Frisch diese Aussage. Farben Farben Farben so könnte man die Bilder von Jürgen Frisch auch beschreiben, wären da nicht die vielen Nuancen und die grafischen Details, die vermuten lassen, es gehe dem Maler um mehr als nur Gefühlswelten zu erzeugen.
–Thomas Lemnitzer

Ankäufe öffentlicher Sammlungen:
Berlinische Galerie, Berlin
Artothek Berlin
Artothek Kulturverein Helmstedt
Malmöhus Lans Landstig, Malmö, Schweden
Svendborg Amts Kunstforening, Dänemark

Abb.: © Jürgen Frisch

Werkbeispiele Jürgen Frisch

Ohne Titel, Öl auf Leinwand, 140 x 160 cm, 2016
Landschaft, Mischtechnik auf Papier, 80 x 100 cm, 2020
Ohne Titel, Öl auf Nessel, 130 x 140 cm, 2019