Bild: Kulturhaus Schöneberg

Mit dem Kulturhaus Schöneberg hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg einen innovativen Kunst- und Kulturort geschaffen. Seit 1997 wird das ehemalige, jetzt denkmalgeschützte Schulgebäude aus dem Jahr 1892 sowohl von KünstlerInnen und MusikerInnen als auch von Kulturinitiativen genutzt.

Die großzügigen Arbeitsräume bieten Platz für Rauminstallationen, Malerei oder plastische Objekte und für das musikalische Proben und Zusammenspiel. Das kreative Arbeiten im Haus ist ergänzend mit Film, Video und Fotografie breit aufgestellt. Auf den fast 2.000 Quadratmetern gibt es außer den 33 Atelierräumen zwei private Musikschulen und eine Malschule für Kinder und Jugendliche. Auch das Jugend-Theater Strahl hat hier seine Probebühne mit regelmäßigen Vorstellungen.

Viele der im Kulturhaus arbeitenden Künstler und Musiker bieten offene Ateliers an. Besucher haben die Möglichkeit, Ateliers zu besuchen und künstlerische Arbeitsprozesse kennen zu lernen. Darüber hinaus präsentiert sich das Kulturhaus Schöneberg regelmäßig als Veranstaltungsort mit Kunstausstellungen, Theateraufführungen, Sommerfesten und der Teilnahme an der Schöneberger Art.

Aktuell

schöneberger art 2019

schöneberger art 2019

Galerierundgang & offene Ateliers ist im Herbst 2008 entstanden und findet immer am ersten oder zweiten Wochenende im November statt. Die jährliche Kunstveranstaltung ist aus einer Initiative ...
Work by Work

Work by Work

Das Ausstellungsprojekt Work by Work findet an sechs Tagen im Oktober statt, vom Montag, dem 14. bis Samstag, dem 19.10. Die Künstler Adib Fricke und Bernhard Garbert haben jeweils einen Atelierraum ...

Haus-Portfolio